Die Abteilung Sportschützen

Die Abteilung der Sportschützen wurde 1984 im PolizeiSportVerein Unna e.V. gegründet und feierte 2009 ihr 25 jähriges Bestehen.
Anfangs noch vornehmlich von Polizei und anderen Behörden sportlich genutzt, ist in der heutigen Zeit natürlich jeder herzlich willkommen zusammen mit uns als Mitglied zu trainieren und diesen interessanten Sport zu betreiben.

Ziel war es für uns bisher,


die Geschicklichkeit
die Technik,
die Taktik,
die Konzentration und Selbstüberwindung
zu vermitteln und zu trainieren.

Sportliches Spiel, Spaß und Geselligkeit werden aber auch in unserer Sportgruppe großgeschrieben.
Wir versuchen eine "gesunde" Balance zwischen Vereinsleben und den Wünschen der einzelnen Mitglieder zu finden. Stumme Verbissenheit sehen wir nicht als sportlichen Ehrgeiz an, ein kleines Schwätzchen über das gemeinsame Hobby ist allseits erwünscht. Eine lockere, kameradschaftliche Trainingsumgebung ist unser Ziel.



Kurz gesagt, bei uns herrscht keine muffige Vereinsmeierei und kein Kostümzwang.

Unsere Abteilung hat einen Altersdurchschnitt von ca. 35 Jahren.
Es trainieren Männer und Frauen gleichermassen bei uns, also keine Angst, wir beissen nicht. Das Mindesteintrittsalter beträgt 18 Jahre, eine Jugendabteilung existiert nicht.

Wir sind dem BDS als Dachverband angeschlossen und betreiben das Training mit Kurz und Langwaffen in unterschiedlichen Kalibern und Sportlichen- Disziplinen gemäß geltender BDS Sportordnung.
Der Hauptschwerpunkt liegt beim wöchentlichen Kurzwaffentraining, während das Langwaffentraining 14 Tägig statt findet.

Vereinswaffen für ein Probetraining sowie für neue Mitglieder sind natürlich vorhanden.


Wer bei uns mitmachen und Mitglied werden möchte, ist erst einmal zu einem Probetraining eingeladen, bei dem man sich gegenseitig kennen lernen kann. Ein einwandfreies Polizeiliches Führungszeugnis wird hierfür natürlich vorausgesetzt.
Unsere Orientierung liegt im Sportlichen Bereich des Schießsports und nicht im Waffenbesitz.
Wir möchten natürlich, dass sich alle wohlfühlen, deswegen wird, wenn eine Mitgliedschaft angestrebt wird, im Mitgliederkreis hierüber abgestimmt.

Was kostet die Mitgliedschaft?

Was benötigt man für eine Anmeldung?




Aus aktuellem Anlass:

"Aufgrund der sehr starken Nachfrage ist momentan kein Probetraining und keine Trainingsteilnahme von Gastschützen möglich!"


Ansprechpartner und Vorsitzender der Abteilung:

Reinald Döring
Mail: mail@psv-sportschuetzen
Telefon:+49 2303 9423974 (AB - Wir rufen zurück)

























































Die Kosten in der übersicht.

Gebühren und Beiträge:
Die anfallenden Kosten teilen sich in Beiträge die der Hauptverein festgelegt hat und in eine Aufnahmegebür und Umlage, die die Sportschützenabteilung zusätzlich benötigt.
Für die Aufnahme in den Polizei Sport Verein Unna e.V. bezahlt man einmalig 5 EUR, die monatlichen Beiträge liegen bei 6 EUR. Hiervon verbleiben 50 Cent beim Hauptverein für Verwaltungsaufgaben und die Versicherung beim LandesSportBund, der Rest von 5,50 EUR fliesst an die zugehörige Abteilung. Die Beiträge werden Vierteljährlich am Quartalsanfang eingezogen.
Da dies natürlich für den Schiessport nicht ausreicht, ist leicht verständlich, wenn man z.B. bedenkt, dass wir unsere Trainingsstätten anmieten müssen und nicht gestellt bekommen. Wir als Sportschützengruppe nehmen zusätzlich eine einmalige Aufnahmegebühr von 100 EUR, ab einem Eintrittsalter von 21 Jahren 150 EUR. Mitglieder bis 20 Jahre zahlen eine monatliche Umlage von 6 EUR, ab 21 Jahren dann 9 EUR. Die einmalige Sportpassgebühr von 9 EUR für Mitglieder ab 21 ist in der Aufnahmegebür enthalten. Diese Gebühr wird von uns an den Dachverband für die Ausstellung des Sportpasses automatisch abgeführt. Mitglieder zwischen 18- und bis zur Vollendung ihres 21. Lebensjahres sind von den Passgebühren und dem Verbandsbeitrag befreit. Sie können an allen offiziellen Wettkämpfen des BDS-LV4 ohne Entrichtung einer Startgebühr teilnehmen.

Beispiel: eine Person ab 21 Jahren zahlt eine einmalige Gebühr von 190 EUR, bestehend aus: 150 EUR Aufnahmegebühr- Abteilung, 5 EUR Hauptverein und die Jährliche Dachverbandgebühr in Höhe von 35 EUR.
Dies wird vom Hauptverein mittels der Einzugsermächtigung zusätzlich zu dem normalen 1. Quartalsbeitrag von 45 EUR abgebucht.
Somit ist zum Einstiegsquartal eine Gesamtgebühr von 235 EUR fällig, danach wird an jedem Quartalsanfang 45 EUR normaler Beitrag eingezogen.
Am Jahresanfang in den laufenden Jahren wird dann zusätzlich zu dem normal fälligen Quartalsbeitrag von 45 EUR die Jahresgebühr des Dachverbandes von 35 EUR mit eingezogen, also eine Gesamtsumme von 80 EUR in jedem ersten Quartal eines Jahres.


Alter Aufn.Gebühr Monatsbeitrag Dachverbandgebühr

18 J. - 20 J. 100 EUR 12 EUR -

21 J. - 150 EUR 15 EUR 35 EUR / Jahr


In dem Aufnahmebetrag enthalten ist Buchmaterial zur vorbereitung auf die Waffensachkundeprüfung, die Ausstellgebühr des Sportpasses beim Dachverband und ein Abnutzungsbeitrag für die Vereinswaffen und anderer Trainingsmittel, zwecks Reparaturen und Neuanschaffungen.
Die monatlichen Beiträge beinhalten die wöchentliche Nutzung des angemieteteten Schiesstandes und die Verbrauchsmaterialien (Scheiben, Spiegel und Schusspflaster).
Wir möchten keinen Gewinn erwirtschaften und haben die Beiträge so knapp wie möglich gehalten. Jede Erhöhung, z.B. Verteuerung der Standmiete oder die Steigung der Mitgliederbeiträge der Verbände, müssen wir daher mittels der Umlage auf alle aufteilen.
Natürlich gibt es auch Veranstaltungen wie Vereinsmeisterschaften, Weihnachtsfeiern, Grillen ect. wo jeder seinen Part beisteuert.



Selbstkostenanteil im Training:
Durch das Training fallen dann, je nach Trainingsgewohnheit des Einzelnen, noch folgende Kosten an:

Kaliber St./Pg. Preis Durchgänge: Kann eingesetzt werden für:

Kurzwaffen:

.22 lfb
50
3,50 EUR
1 25m Schiessen, 25m Speed, Mehrdistanz

.38 Spec.
50
11,50 EUR
1 25m Schiessen, 25m Speed, Mehrdistanz, Klappscheibe

9 mm
50
7,50 EUR
1 25m Schiessen, 25m Speed, Mehrdistanz, Klappscheibe

Langwaffen:

.223 Rem.
5
1,50 EUR
- 1 50m - 100m - 300m

Schrot 2,4 mm
25
2,50 EUR
- 1 Trap

Die Preise unterliegen den üblichen Preisschwankungen der Händler.

Wir stellen Neumitgliedern und Mitgliedern ohne eigener WBK die Munition zum Selbstkostenpreis für den sofortigen Verbrauch auf dem Stand zu Verfügung und verwahren sie auch entsprechend der gesetzlichen Anforderungen.

Erklärung:
Ohne gültige WBK (Waffenbesitzkarte mit eingetragener Munitionserwerbsberechtigung) kann man sich die benötigte Munition für die Vereinswaffen noch nicht selbst kaufen und der Besitz von Munition ohne Munitionserwerbsberechtigung ist ab dem 01.04.2003 ebenfalls verboten.



Was sind "Dachverbände" und wofür werden sie benötigt?
Zur Aufnahmeprozedur.
zurück



























Die Anmeldung.

Wenn man bei einem Probetraining bei uns war und es einem gefallen hat (was wir hoffen) und wenn von Seiten der übrigen Mitglieder kein Einwand besteht, wird der Aufnahmeantrag des PSV Unna e.V. und der Sportpassantrag des Dachverbandes am Trainingsort ausgehändigt.
Diese sind ausgefüllt, mit 2 Passbildern, der unterschriebenen Bankeinzugermächtigung (ohne diese geht es leider nicht) und der Aufnahmegebühr beim Vorstand abzugeben.
Nach 1 - 2 Wochen bekommt man seinen PSV Mitgliedsausweis, der Sportpass kommt in ca. 4 - 5 Wochen.
Das ganze hört sich zwar langwierig an, aber geht dann doch recht schnell.
Während der Anmeldeprozedur darf natürlich trainiert werden.

Wir hoffen Sie evtl. bald zu einem Probetraining begrüssen zu dürfen.


Zu den Kosten.
zurück